Schaufenster / Verkauf

Auf dieser Seite finden Sie eine Auswahl meiner Arbeiten. Einige Möbelstücke sind bereits bei zufriedenen Kunden, andere warten noch auf Sie! Gerne berate Sie persönlich und zeige Ihnen in meinem Ausstellungsraum mehr Details.

restaurierte Möbel

Beromünster -Kommode, Barock um 1740, Nussbaum und Nussbaum-Maser

Beromünster-Kommode, Barock
um 1740
Nussbaum und Nussbaum-Maser

Barock-Kommode Bern, um 1760 Werkstatt Mathäus Funk Nussbaum und Nussbaum-Maser mit originalem Herrnhuter-Kleisterpapier

Barock-Kommode
Bern, um 1760
Werkstatt Mathäus Funk
Nussbaum und Nussbaum-Maser
mit originalem Herrnhuter-Kleisterpapier

Schreibkommode, Louis XV, Bern, um 1760, Mathäus Funk

Schreibkommode, Louis XV
Bern, um 1760
Werkstatt Mathäus Funk

Kleiner und feiner Sekretär Bern, um 1800 Werkstatt Christoph Hopfengärtner Nuss- und Zwetschgenholz Weidenmaser und Doppelmäanderfries

Kleiner und feiner Sekretär
Bern, um 1800
Werkstatt Christoph Hopfengärtner
Nuss- und Zwetschgenholz
Weidenmaser und Doppelmäanderfries

Kommode, Directoire Bern, um 1800 Werkstatt Christoph Hopfengärtner Nussbaum gespiegelt furniert

Kommode, Directoire
Bern, um 1800
Werkstatt Christoph Hopfengärtner
Nussbaum gespiegelt furniert

Empire-Sekretär um 1820 Nussbaumholz furniert Innenausbau aus Ahornwurzelmaser mit mehreren Geheimfächern Front mit vergoldeten Beschlägen

Empire-Sekretär
um 1820
Nussbaumholz furniert
Innenausbau aus Ahornwurzelmaser
mit mehreren Geheimfächern
Front mit vergoldeten Beschlägen

Sekretär à abattant, getönte Edelhölzer, viele Schubladen mit Geheimfächern

Sekretär à abattant, schöne Marketerie, Rosenholz, Palisanderholz, getönte Edelhölzer, reich eingelegt mit Landschaften und städtischen Darstellungen, wellig ausgeschnittener Zarge mit Winkelfüssen, Filets, Zierfriese, Perlmutteinlage mit Vasen und Blumenbouquet, Inneneinteilung mit Fächern und Schubladen, feine Bronzebeschläge mit matt- und glanzvergoldeten Applikationen, Schreibplatte innen mit Ledereinsatz, viele Schubladen mit Geheimfächern

Tabernakelaufsatzkommode, Luzern, 1730/1740. Nussbaum, Ahorn, Zwetschge, Linde, Maser- und Weichholz. Dreischübiger, frontal doppelt gebogter Korpus auf Ballenfüssen. Eingerückter Aufsatz mit Tabernakeltür, flankiert von je zwei stufenförmig angeordneten Schubladen. Gerade Rückwand mit Bogengiebel. Graviertes Intarsiendekor: Bandwerkahmen mit Jagd- und Tiermotiven, Blattranken, Blumen in Henkelvase und Körbchen

Tabernakelaufsatzkommode, Luzern, 1730/1740. Nussbaum, Ahorn, Zwetschge, Linde, Maser- und Weichholz. Dreischübiger, frontal doppelt gebogter Korpus auf Ballenfüssen. Eingerückter Aufsatz mit Tabernakeltür, flankiert von je zwei stufenförmig angeordneten Schubladen. Gerade Rückwand mit Bogengiebel. Graviertes Intarsiendekor: Bandwerkahmen mit Jagd- und Tiermotiven, Blattranken, Blumen in Henkelvase und Körbchen.

Tabernakelaufsatz-Schreibkommode, Beromünster

Tabernakelaufsatz-Schreibkommode, Beromünster

Tabernakelaufsatz-Schreibkommode, Beromünster, um 1740

Tabernakelaufsatz-Schreibkommode, Beromünster, um 1740

Beromünster-Kommode um 1740 aus Nussbaum-, Zwetschgen- und Ahornholz furniert: Geschwungener Korpus mit 4 Schubladen. Einlegearbeiten auf Blatt mit Johannes dem Täufer und Lebensbäumen. Schubladen mit floralen Einlegearbeiten, teils graviert und schattiert; Bandwerkeinlagen aus Zwetschgenholz. Seiten mit Blumennarzissen.

Beromünster-Kommode um 1740 aus Nussbaum-, Zwetschgen- und Ahornholz furniert: Geschwungener Korpus mit 4 Schubladen. Einlegearbeiten auf Blatt mit Johannes dem Täufer und Lebensbäumen. Schubladen mit floralen Einlegearbeiten, teils graviert und schattiert; Bandwerkeinlagen aus Zwetschgenholz. Seiten mit Blumennarzissen.

Beromünster Kommode um 1740, Nussbaum furniert mit Fruchthölzern

Beromünster Kommode um 1740, Nussbaum furniert mit Fruchthölzern, doppelt gebogter Korpus mit Schubladen, an Seite eingelegtes Rhombenmotiv, gravierte Intarsien, Bändelwerkrahmen mit Jägern, Jagdhunden, Jagdwild und Blumenranken, gebogte Ecklisenen

Kommode Bern, Christoph Hopfengärtner um 1800, Nussbaum furniert, Filets in Ahorn und teilweise gefärbt, rechteckiger Korpus mit abgeschrägten Eckstollen, Pyramidenbeine mit Filets eingefasst, Zarge mit Doppel-Mäanderfries, Schubladen innen mit Blumendekor und Handdruckpapier, originales Messingbeschläge

Kommode Bern, Christoph Hopfengärtner um 1800, Nussbaum furniert, Filets in Ahorn und teilweise gefärbt, rechteckiger Korpus mit abgeschrägten Eckstollen, Pyramidenbeine mit Filets eingefasst, Zarge mit Doppel-Mäanderfries, Schubladen innen mit Blumendekor und Handdruckpapier, originales Messingbeschläge

Kommode Barock, Bern, Werkstatt Mathäus Funk, um 1760.
Nussbaum furniert, dreiseitig geschweifter dreischübiger Korpus auf wellig ausgeschnittener Zarge und geschweiften Beinen, die Felder mit Federfries umrandet. Die Front mit Messingschienen und angedeuteten Traversen. Vergoldete Beschläge. Schubladen innen mit orginalem Kleisterpapier. Grau, rot, weiss gesprenkeltes Marmorblatt.

Barock-Kommode
Bern, um 1780
Werkstatt Mathäus Funk
Nussbaum und Wurzel-Maser
Masse (B x H x T): 110 x 85 x 60 cm

Kommode Barock, Bern, Werkstatt Mathäus Funk, um 1760. Nussbaum furniert, dreiseitig geschweifter dreischübiger Korpus auf wellig ausgeschnittener Zarge und geschweiften Beinen, die Felder mit Federfries umrandet. Die Front mit Messingschienen und angedeuteten Traversen. Vergoldete Beschläge. Schubladen innen mit orginalem Kleisterpapier. Grau, rot, weiss gesprenkeltes Marmorblatt.

Kommode Bern Mathäus Funk, Nussbaum und Nussbaum-Maser furniert, Felder mit Rautengitter aus Kirschbaumholz umrahmt mit einfachem Fries, Schubladen mit Messingschiene und falschen Traversen, Front und Seiten gebaucht und geschweift, vergoldete Bronzebeschläge

Kommode Bern Mathäus Funk, Nussbaum und Nussbaum-Maser furniert, Felder mit Rautengitter aus Kirschbaumholz umrahmt mit einfachem Fries, Schubladen mit Messingschiene und falschen Traversen, Front und Seiten gebaucht und geschweift, vergoldete Bronzebeschläge

Kommode Bern Mathäus Funk, Nussbaum furniert und gefriest, Bronzeapplikationen und Oberhasli-Marmor, dreiseitig geschweifter und gebauchter Korpus, ausgeschnittene Zarge, Beine mit Bronze-Sabots, Schubladen mit Messingschienen, doppeltes Zierbronze-Beschläge, Zargenschürze mit Bronze-Rocaille und Volutenwerk verziert

Kommode Bern Mathäus Funk, Nussbaum furniert und gefriest, Bronzeapplikationen und Oberhasli-Marmor, dreiseitig geschweifter und gebauchter Korpus, ausgeschnittene Zarge, Beine mit Bronze-Sabots, Schubladen mit Messingschienen, doppeltes Zierbronze-Beschläge, Zargenschürze mit Bronze-Rocaille und Volutenwerk verziert

Kommode von Johannes Äbersold

Kommode von Johannes Äbersold

Kommode von Johannes Äbersold

Kommode von Johannes Äbersold

Kommode

Kommode

Barock-Kommode, Bern um 1760, von Mathäus Funk, mit altem Kleisterpapier.

Barock-Kommode
Bern, um 1760
Werkstatt Mathäus Funk
Front, Seiten, Blatt und Schubladen gefeldert und mit Rautengitter
Schubladen innen teils mit originalem Kleisterpapier
Nussbaum und Nussbaummaserholz
Masse (B x H x T): 105 x 81 x 61 cm

Barock-Kommode, Bern um 1760, von Mathäus Funk, mit altem Kleisterpapier.

2-schübige Kommode Bern, um 1800, Christoph Hopfengärtner. Nussbaumholz, Riegelahorn und Ulmenmaser, innen mit alter Tapete ausgeschlagen, Filet und Mäanderband.

Kommode Louis XVI
Bern, um 1790
Werkstatt Christoph Hopfengärtner
Riegelahornholz, Nussbaummaser und Ulmenmaserholz
Masse (B x H x T): 98 x 89 x 57 cm

2-schübige Kommode Bern, um 1800, Christoph Hopfengärtner. Nussbaumholz, Riegelahorn und Ulmenmaser, innen mit alter Tapete ausgeschlagen, Filet und Mäanderband.

Kommode Zürich um 1750-1760, Nussbaumholz, Nussbaummaser, Ahorn- und Zwetschgenholz furniert. Frontseitig geschweiftes und profiliertes Blatt mit Bandwerkeinlagen und schönen Kreuzfugen. Dreischübiger geschweifter Korpus mit gerundeten Eckstollen und ausgeschnittenen Füssen. Schubladen mit Maserfeldern furniert und mit Ahorn- und Zwetschgenholz gerahmtes Bandwerk. Originale Schlüssellochzierde und Zuggriffe.

Barock-Kommode
Zürich, um 1750
Rechteckiger Korpus mit drei geschweiften Schubladen
Nussbaum- und Nussbaumwurzelmaserholz mit Bankwert verziert aus Ahornholz
Masse (B x H x T): 97 x 78 x 66 cm

Kommode Zürich um 1750-1760, Nussbaumholz, Nussbaummaser, Ahorn- und Zwetschgenholz furniert. Frontseitig geschweiftes und profiliertes Blatt mit Bandwerkeinlagen und schönen Kreuzfugen. Dreischübiger geschweifter Korpus mit gerundeten Eckstollen und ausgeschnittenen Füssen. Schubladen mit Maserfeldern furniert und mit Ahorn- und Zwetschgenholz gerahmtes Bandwerk. Originale Schlüssellochzierde und Zuggriffe.

3-schübige Kirschbaum-Kommode, Louis XVI um 1800.
3-schübiger gerader Korpus mit abgeschrägten vorderen geschnitzten Eckstollen. Die Blattkante und Traversen mit Blattwerk geschnitzt.

3-schübige Kirschbaum-Kommode, Louis XVI um 1800. 3-schübiger gerader Korpus mit abgeschrägten vorderen geschnitzten Eckstollen. Die Blattkante und Traversen mit Blattwerk geschnitzt.

Beromünster-Kommode

Beromünster-Kommode

Beromünster-Kommode

Beromünster-Kommode

Truhe aus Nussbaumholz massiv mit eingelegtem Bandwerk aus Ahornholz, Seiten mit Rankeneinlagen und mit geschmiedetem Traggriff. 3 kleine Schubladen mit Diamantfüllungen. Truhe innen mit kleinem Schubladefach, ziseliertem Beschläge und Schloss.

Truhe aus Nussbaumholz massiv mit eingelegtem Bandwerk aus Ahornholz, Seiten mit Rankeneinlagen und mit geschmiedetem Traggriff. 3 kleine Schubladen mit Diamantfüllungen. Truhe innen mit kleinem Schubladefach, ziseliertem Beschläge und Schloss.

Art Deco Sideboard, Palisanderholz, Rosenholz und Nussbaumholz furniert, innen mit Bareinrichtung

Art Deco Sideboard, Palisanderholz, Rosenholz und Nussbaumholz furniert, innen mit Bareinrichtung

Truhe Renaissance, Nussbaum, reliefiert mit Hartholzintarsien, Truhe mit flankierenden Figurenpilaster, Korpus auf Ballenfüssen, geschnitzte Füllungen mit Blumenrankenmotiven

Truhe Renaissance, Nussbaum, reliefiert mit Hartholzintarsien, Truhe mit flankierenden Figurenpilaster, Korpus auf Ballenfüssen, geschnitzte Füllungen mit Blumenrankenmotiven

Truhe, Nussbaum und Eiche fein geschnitzt, seitlich mit geschnitztem Akantusblattwerk, Sockel gerundet und fein kanneliert auf Tatzenfüssen

Truhe, Nussbaum und Eiche fein geschnitzt, seitlich mit geschnitztem Akantusblattwerk, Sockel gerundet und fein kanneliert auf Tatzenfüssen

Damenbureau Louis XV um 1750, Zwetschgenholz und Nussbaumholz furniert, zweischübiger Korpus auf ausgestellten Beinen, geschrägte Schreiblade, getrepptem, mehrschübigem Innenausbau, geometrisches Dekor intarsiert, Innen mit kleinen Schubladen und rotem Leder auf Schreibklappe

Damenbureau Louis XV
Frankreich, um 1750
Nussbaum- und Zwetschgenholz
Masse (B x H x T): 79 x 94 x 48 cm

Damenbureau Louis XV um 1750, Zwetschgenholz und Nussbaumholz furniert, zweischübiger Korpus auf ausgestellten Beinen, geschrägte Schreiblade, getrepptem, mehrschübigem Innenausbau, geometrisches Dekor intarsiert, Innen mit kleinen Schubladen und rotem Leder auf Schreibklappe

Travailleuse Louis XVI, Kirschbaum massiv und furniert, Blatt kreuzweise gefügt mit feinem Filet umrandet, kannelierten Eckstollen

Travailleuse Louis XVI, Kirschbaum massiv und furniert, Blatt kreuzweise gefügt mit feinem Filet umrandet, kannelierten Eckstollen

Salontisch Johannes Aebersold, Kirschbaum, Zwetschgenholz und Ahornholz furniert, Blatt mit Medaillon mit Band und Filetrahmungen, wellige Zarge und geschweiften Beinen mit spinnenartiger Fusskerbung

Salontisch Johannes Aebersold, Kirschbaum, Zwetschgenholz und Ahornholz furniert, Blatt mit Medaillon mit Band und Filetrahmungen, wellige Zarge und geschweiften Beinen mit spinnenartiger Fusskerbung

Biedermeier-Nachttischlein aus Nussbaumholz furniert mit Deckel und 2 Schubladen. Gerader Korpus mit 2 Rundsäulen mit eingebogter Fussplatte.

Biedermeier-Nachttischlein aus Nussbaumholz furniert mit Deckel und 2 Schubladen. Gerader Korpus mit 2 Rundsäulen mit eingebogter Fussplatte.

Beistelltisch, Louis SVI um 1800, Werkstatt Christoph Hopfengärtner. Kirschbaum, massiv und furniert, mit Ahorn und dunkel eingefärbtem Holz eingelegt. Ovales Blatt mit eingelegter Rosette, die Kante mit hell-dunkel Filets eingelegt. Die gerade Zarge mit zwei sich gegenüberliegenden Schubladen. Runde kannelierte Beine auf Messing-Rollen und einer konvex-konkav geschweiften Zwischenablage.

Beistelltisch, Louis SVI um 1800, Werkstatt Christoph Hopfengärtner. Kirschbaum, massiv und furniert, mit Ahorn und dunkel eingefärbtem Holz eingelegt. Ovales Blatt mit eingelegter Rosette, die Kante mit hell-dunkel Filets eingelegt. Die gerade Zarge mit zwei sich gegenüberliegenden Schubladen. Runde kannelierte Beine auf Messing-Rollen und einer konvex-konkav geschweiften Zwischenablage.

Louis XVI Aufsatzmöbel, Nussbaum- und Wurzelmaserholz mit Ahornlinieneinlagen, gebogte Nische flankiert mit Schubladen, hochrechteckiger Korpus auf Pyramidenfüssen, Felder der Schubladen dreigeteilt mit sichtbaren Traversen

Louis XVI Aufsatzmöbel, Nussbaum- und Wurzelmaserholz mit Ahornlinieneinlagen, gebogte Nische flankiert mit Schubladen, hochrechteckiger Korpus auf Pyramidenfüssen, Felder der Schubladen dreigeteilt mit sichtbaren Traversen

Schrank Louis XVI, gerader 2-türiger Korpus, Nussbaum, Wurzelmaser und Fruchthölzern, geschrägte Ecken, Füllungen mit Stirneinlagen und Bandwerkintarsien, geschwungenem Kreuzabschluss mit Kugelfüssen

Schrank Louis XVI, gerader 2-türiger Korpus, Nussbaum, Wurzelmaser und Fruchthölzern, geschrägte Ecken, Füllungen mit Stirneinlagen und Bandwerkintarsien, geschwungenem Kreuzabschluss mit Kugelfüssen

Eintüriger massiver Kirschbaumschrank Louis XVI, gerader Korpus mit abgerundeten Ecken, Beistössen mit Schnitzwerk, Türfüllungen mit Sterneinlagen aus Ahornholz und Ebenholz, profilierter Kranzstab und Sockelstab

Kommode Innerschwyz; Ibach; Brunnen; Seewen

Kommode Innerschwyz; Ibach; Brunnen; Seewen

Halbwellenschrank wohl Zürich, Nussbaumholz furniert, auf Füllungen mit Spitzbögen aus Zwetschgenholz, zweitüriger Korpus mit Wellenprofil an Beistössen und Türen, profilierter Kranz- und Sockelstab, innen mit Schrankeinteilung

Halbwellenschrank wohl Zürich, Nussbaumholz furniert, auf Füllungen mit Spitzbögen aus Zwetschgenholz, zweitüriger Korpus mit Wellenprofil an Beistössen und Türen, profilierter Kranz- und Sockelstab, innen mit Schrankeinteilung

Kirschbaum-Schrank massiv, Biedermeier, um 1820, gerader zweitüriger Korpus mit gerundeten Ecken, Türen mit je 2 rechteckigen Paneelfüllungen, Kranz mit Kehlprofil, innen mit Tablareinrichtung

Kirschbaum-Schrank massiv, Biedermeier, um 1820, gerader zweitüriger Korpus mit gerundeten Ecken, Türen mit je 2 rechteckigen Paneelfüllungen, Kranz mit Kehlprofil, innen mit Tablareinrichtung

1-türiger Frutiger Schrank aus Kirschbaumholz massiv um 1800. Hochformatiger Korpus mit profiliertem und geschnitztem Kranzstab. Front mit zweifach kassettierter Türe, Füllungen profiliert und geschnitzt.

1-türiger Frutiger Schrank aus Kirschbaumholz massiv um 1800. Hochformatiger Korpus mit profiliertem und geschnitztem Kranzstab. Front mit zweifach kassettierter Türe, Füllungen profiliert und geschnitzt.

1-türiger Barockschrank um 1700 Basel aus Nussbaumholz massiv und furniert. Kranz mit Früchtezierde und Engelsköpfen. Türen mit Kissenfüllungen und Flammenleisten, flankiert von Spiralsäulen.

1-türiger Barockschrank um 1700 Basel aus Nussbaumholz massiv und furniert. Kranz mit Früchtezierde und Engelsköpfen. Türen mit Kissenfüllungen und Flammenleisten, flankiert von Spiralsäulen.

eintüriger Frutiger Schrank von Elisabeth Schneiter, 1823 Nussbaumholz

eintüriger Frutiger Schrank
von Elisabeth Schneiter, 1823
Nussbaumholz

Bauernbuffet

Barock-Buffet um 1700 aus Nussbaumholz. Gerader 3-türiger Unterbau. Türen und Friese mit Ahorn- und Zwetschgenholz reich eingelegt. Zurückgesetzter Mittelbau mit kleinen Schubladen. Rückwand mit vier Füllungen und Tellertablare, reich eingelegt. Rechts mit Giessfassnische. Aufsatz mit drei Türen mit ausladendem Kranzstab.

Barock-Buffet um 1700 aus Nussbaumholz. Gerader 3-türiger Unterbau. Türen und Friese mit Ahorn- und Zwetschgenholz reich eingelegt. Zurückgesetzter Mittelbau mit kleinen Schubladen. Rückwand mit vier Füllungen und Tellertablare, reich eingelegt. Rechts mit Giessfassnische. Aufsatz mit drei Türen mit ausladendem Kranzstab.

Bauernbuffet

Buffet; Wohnwand; restauriert

Buffet; Wohnwand; restauriert

 

Treppen

Treppenhaus; Holz; restauriert

Treppenhaus; Holz; restauriert

Treppenhaus; Holz; restauriert

 

Spiegel

Barocker Spiegel, Wandspiegel, Florentiener, Blattgold

Barocker Spiegel, Wandspiegel, Florentiener, Blattgold

 

unrestaurierte Möbel

Kommode Louis XVI um 1800 aus Kirschbaumholz.
3-schübiger Korpus auf hohen Pyramidenbeinen, Eckstollen mit Linieneinlagen. Die Schubladen jeweils dreigeteilt umrandet mit feinen Filets und Bändern. Sockelstabmit Linieneinlagen. Blatt mit schwarz weisser Marmorplatte.

Kommode Louis XVI um 1800 aus Kirschbaumholz. 3-schübiger Korpus auf hohen Pyramidenbeinen, Eckstollen mit Linieneinlagen. Die Schubladen jeweils dreigeteilt umrandet mit feinen Filets und Bändern. Sockelstabmit Linieneinlagen. Blatt mit schwarz weisser Marmorplatte.

Kommode Barock, Bern um 1760, Mathäus Funk, Nussbaum- und Nussbaummaser. Dreischübige, geschweifte Front, seitlich gerader Korpus. Front, Seiten und Blatt gefeldert und mit Rautengitter. Die zwei oberen Schubladen mit falschen Traversen. Schubladen innen mit Kleisterpapier. Vergoldete Griffe und Schlüsselschilder.

Kommode Barock, Bern um 1760, Mathäus Funk, Nussbaum- und Nussbaummaser. Dreischübige, geschweifte Front, seitlich gerader Korpus. Front, Seiten und Blatt gefeldert und mit Rautengitter. Die zwei oberen Schubladen mit falschen Traversen. Schubladen innen mit Kleisterpapier. Vergoldete Griffe und Schlüsselschilder.

Grosse Beromünster-Kommode um 1740 mit reichen Intarsieneinlagen. Blatt sehr reich eingelegt mit Bandelwerk und floralen Motiven aus Nussbaum-, Eiben-, Ahorn- und Vogelahornholz. 3-schübiger Korpus auf ausgeschnittenen Füssen. Front mit halbrunden Ecken. Profiliertes vorstehendes Blatt. Seiten mit Bandwerk-Intarsien. Sehr fein gearbeitetes Messingbeschläge und Schlüssellochzierden.

Grosse Beromünster-Kommode um 1740 mit reichen Intarsieneinlagen. Blatt sehr reich eingelegt mit Bandelwerk und floralen Motiven aus Nussbaum-, Eiben-, Ahorn- und Vogelahornholz. 3-schübiger Korpus auf ausgeschnittenen Füssen. Front mit halbrunden Ecken. Profiliertes vorstehendes Blatt. Seiten mit Bandwerk-Intarsien. Sehr fein gearbeitetes Messingbeschläge und Schlüssellochzierden.

Sekretär Johannes Äbersold, Bern, um 1780, aus Kirschbaumholz furniert, mit Filetband und verschlungenen Eckzierden und Äbersoldblumen. Schubladen innen mit originalem Würmli-Kleisterpapier. Zu restaurieren. Masse: Breite 109 cm, Höhe 144 cm, Tiefe 55 cm

Sekretär
Bern, um 1800
Werkstatt Johannes Äbersold
Kirschbaumholz furniert, mit Filetband und verschlungenen Eckzierden
Masse (B x H x T): 109 x 144 x 55 cm

Sekretär des Johannes Äbersold, Bern, um 1780, aus Kirschbaumholz furniert, mit Filetband und verschlungenen Eckzierden und Äbersoldblumen. Schubladen innen mit originalem Würmli-Kleisterpapier. Zu restaurieren. Masse: Breite 109 cm, Höhe 144 cm, Tiefe 55 cm

Klassizistische Kommode, Bern, um 1790, von Christoph Hopfengärtner (1758 – 1843) und seiner Werkstatt. Riegelahorn, Vogelahorn, und Ahorn, zum Teil grün eingefärbt. Rechteckiger, zweischübiger Korpus, auf abgeschrägten vorderen Eckstollen und leicht hervorstehenden hinteren Ecken. Das Blatt profiliert und leicht hervorstehend mit hell-dunkel Umrandung. Das Feld dreigeteilt, ebenso die Schubladen. Sichtbare Traverse und Zarge, auf Pyramidenbeinen.

Kommode
Bern, um 1790
Werkstatt Christoph Hopfengärtner
Kirschbaumholz, Riegelahorn und Vogelahorn
Masse (B x H x T): 92 x 81 x 54 cm

Klassizistische Kommode, Bern, um 1790, von Christoph Hopfengärtner (1758 – 1843) und seiner Werkstatt. Riegelahorn, Vogelahorn, und Ahorn, zum Teil grün eingefärbt. Rechteckiger, zweischübiger Korpus, auf abgeschrägten vorderen Eckstollen und leicht hervorstehenden hinteren Ecken. Das Blatt profiliert und leicht hervorstehend mit hell-dunkel Umrandung. Das Feld dreigeteilt, ebenso die Schubladen. Sichtbare Traverse und Zarge, auf Pyramidenbeinen.

Schreibkommode, Louis XV Bern, um 1775 Werkstatt Johannes Äbersold Nussbaum mit orginalem weissem Würmli-Kleisterpapier (unrestauriert)

Schreibkommode Transition Louis XV
Bern, um 1780
Werkstatt Johannes Äbersold
Nussbaumholz furniert, mit Filetband aus Zwetschgenholz
Masse (B x H x T): 80 x 107 x 54 cm

Schreibkommode, Louis XV, Bern, um 1775, Werkstatt Johannes Äbersold, Nussbaum, mit orginalem weissem Würmli-Kleisterpapier (unrestauriert)

Kommode Directoire Bern, Werkstatt Christoph Hopfengärtner. Nadelholz mit Nussbaumholz gespiegelt furniert. Rechteckiger, dreischübiger Korpus, seitlich abgeschrägt, sichtbare Traversen, gerade Zarge, auf Pyramidenbeinen, innen mit alter Kleistertapete.

Kommode Directoire Bern, Werkstatt Christoph Hopfengärtner. Nadelholz mit Nussbaumholz gespiegelt furniert. Rechteckiger, dreischübiger Korpus, seitlich abgeschrägt, sichtbare Traversen, gerade Zarge, auf Pyramidenbeinen, innen mit alter Kleistertapete.

Kleine Liseuse, Biedermeier, Nussbaumholz furniert. Rechteckiger zweischübiger Korpus auf Pyramidenfüssen, allseitig schönes Furnierbild. Blatt mit Kreuzfüge.

Kleine Liseuse, Biedermeier, Nussbaumholz furniert. Rechteckiger zweischübiger Korpus auf Pyramidenfüssen, allseitig schönes Furnierbild. Blatt mit Kreuzfüge.

Liseuse, Louis XV, schweizerisch, um 1750. Nussbaum. Rechteckiger Korpus mit abgerundeten Ecken. Unten ein Fach mit einer Türe, darüber eine Schublade. Der Kranz oben sowie die Zarge geschweift, seitlich mit Herzgriffen, geschwungene Beine auf Huffüssen.

Liseuse, Louis XV, schweizerisch, um 1750. Nussbaum. Rechteckiger Korpus mit abgerundeten Ecken. Unten ein Fach mit einer Türe, darüber eine Schublade. Der Kranz oben sowie die Zarge geschweift, seitlich mit Herzgriffen, geschwungene Beine auf Huffüssen.

Truhe, Kommode, Truhe, zisiliert, Schubladenschrank, um 1750

Truhe, Kommode, Truhe, zisiliert, Schubladenschrank, um 1750

Tisch, Ohrentisch, Klapptisch, Christoph Hopfengärtner

Klapptisch Louis XVI
Bern, um 1800
Werkstatt Christoph Hopfengärtner
Kirschbaumholz, Riegelahorn, Weidenmaserholz
Masse (B x H x T): 130 x 70 x 75 (130) cm

Tisch, Ohrentisch, Klapptisch, Hopfengärtner

Berner Tischli

Berner Tischli

Liseuse Biedermeier um 1830 Nussbaum. Rechteckiger eintüriger Korpus mit einer Schublade und kleiner Türe, mit nach unten verjüngten Vierkantbeinen, leicht vorstehendes Blatt mit Kreuzfuge, Sockel mit Bandwerkeinlagen.

Liseuse Biedermeier um 1830 Nussbaum. Rechteckiger eintüriger Korpus mit einer Schublade und kleiner Türe, mit nach unten verjüngten Vierkantbeinen, leicht vorstehendes Blatt mit Kreuzfuge, Sockel mit Bandwerkeinlagen.

Liseuse Louis XVI, rechteckiger Korpus mit Schublade und Schiebtüre. Nach unten verjüngte Vierkantbeinen. Leicht vorstehendes Blatt. Kanten mit hell-dunkel Filets eingelegt. Blatt mit Linieneinlagen und einem ovalen Medaillon.

Liseuse Louis XVI, rechteckiger Korpus mit Schublade und Schiebtüre. Nach unten verjüngte Vierkantbeinen. Leicht vorstehendes Blatt. Kanten mit hell-dunkel Filets eingelegt. Blatt mit Linieneinlagen und einem ovalen Medaillon.

Spieltisch, Louis XVI, Bern, Werkstatt Christoph Hopfengärtner. Kirschbaum. Rechteckiges aufklappbares Blatt, die Ecken abgerundet. Gerade Zarge auf runden Kannelierten Beinen. Das Blatt mit Riegelahorn und Linieneinlagen mit schöner Kreuzfuge aus Weidmaser. Blatt Innenseite mit Stoff ausgeschlagen.

Spieltisch Louis XVI
Bern, um 1800
Werkstatt Christoph Hopfengärtner
Kirschbaum, Riegelahorn und Weidenmaser
Masse (B x H x T): 86 x 72 x 42 cm

Spieltisch, Louis XVI, Bern, Werkstatt Christoph Hopfengärtner. Kirschbaum. Rechteckiges aufklappbares Blatt, die Ecken abgerundet. Gerade Zarge auf runden Kannelierten Beinen. Das Blatt mit Riegelahorn und Linieneinlagen mit schöner Kreuzfuge aus Weidmaser. Blatt Innenseite mit Stoff ausgeschlagen.

Modellkommode

Modellkommode, Truhe

Kleines Kabinettschränkchen, Spätbarock, Innerschweiz. Nussbaum teils ebonisiert und eingelegt mit Blumen. Rechteckiger Korpus auf zurückgesetztem Sockel. Front mit Doppeltüre öffnend auf 11 Schubladen und 1 Fach.

Kleines Kabinettschränkchen, Spätbarock, Innerschweiz. Nussbaum teils ebonisiert und eingelegt mit Blumen. Rechteckiger Korpus auf zurückgesetztem Sockel. Front mit Doppeltüre öffnend auf 11 Schubladen und 1 Fach.

Kleiner Schrank, Spätbiedermeier, schweizerisch um 1850. Nussbaum und Wurzelmaser. Hochrechteckiger zweitüriger Korpus mit einer hervorstehenden Schublade oben und gerader Zarge, auf Vierkant Beinen. Die Seiten der Front mit je einer Halbsäule verziert.

Kleiner Schrank, Spätbiedermeier, schweizerisch um 1850. Nussbaum und Wurzelmaser. Hochrechteckiger zweitüriger Korpus mit einer hervorstehenden Schublade oben und gerader Zarge, auf Vierkant Beinen. Die Seiten der Front mit je einer Halbsäule verziert.

Halbwellenschrank um 1740, Zürich, Nussbaum, massiv und furniert. Rechteckiger Korpus mit hervorstehendem profiliertem Sims und Sockel, auf gedrückten Kugelfüssen. Die Front mit seitlichen Ecknasen versehen, zwischen den Türen die wellig gestaltete Schlagleiste. Die Türen mit schönem Nussbaum- und Stockmaser mit hellen Filets elegant eingelegt und mit verschlungenem Bandwerk.

Halbwellenschrank
Zürich, um 1750
Front mit seitlichen Ecknasen, Türen gespiegelt
Nussbaumholz, furniert mit geschweiftem Filet-Band
Masse (B x H x T): 200 x 207 x 66 cm

Halbwellenschrank um 1750, Zürich, Nussbaum, massiv und furniert. Rechteckiger Korpus mit hervorstehendem profiliertem Sims und Sockel, auf gedrückten Kugelfüssen. Die Front mit seitlichen Ecknasen versehen, zwischen den Türen die wellig gestaltete Schlagleiste. Die Türen mit schönem Nussbaum- und Stockmaser mit hellen Filets elegant eingelegt und mit verschlungenem Bandwerk.

Seltener datierter Schrank, Bern Frutigen 1823 mit Inschrift «Elisabeth Schneiter». Nussbaumholz massiv und geschnitzt. Hochformatiger Korpus mit profiliertem und vorstehendem Kranz. Die Front mit zweifach kassettierter Türe mit eingelegtem Stern, Ecken geschnitzte Blüte. Profilierter Sockel und Kugelfüsse. Abgerundete Eckstollen geschnitzt und profiliert.

Seltener datierter Schrank, Bern Frutigen 1823 mit Inschrift «Elisabeth Schneiter». Nussbaumholz massiv und geschnitzt. Hochformatiger Korpus mit profiliertem und vorstehendem Kranz. Die Front mit zweifach kassettierter Türe mit eingelegtem Stern, Ecken geschnitzte Blüte. Profilierter Sockel und Kugelfüsse. Abgerundete Eckstollen geschnitzt und profiliert

Sechs Biedermeier-Stühle Nussbaumholz. Trapezförmiger Sitz gerader Zarge, nach unten verjüngenden Vierkant-Beinen. Leicht gebogener Rücken mit geschnitzter Lyra.

Sechs Biedermeier-Stühle Nussbaumholz. Trapezförmiger Sitz gerader Zarge, nach unten verjüngenden Vierkant-Beinen. Leicht gebogener Rücken mit geschnitzter Lyra.

 

Neuanfertigungen

Bett Massivholz Schreiner Einzelanfertigung

Küchentisch Konferenztisch Stubentisch Salontisch grosser Tisch Massivholz Einzelanfertigung Altholz

Küchentisch Konferenztisch Stubentisch Salontisch grosser Tisch Massivholz Einzelanfertigung Altholz

Moderner Tisch aus altem Tannenholz massiv

Moderner Tisch aus altem Tannenholz massiv

Modernes Schlafzimmer Altholz massiv Einzelanfertigung

Modernes Schlafzimmer Altholz massiv Einzelanfertigung

Schubladenstock. Moderner gerader Korpus aus gedämpfter Eiche, mit kleinen Schubladen aus altem Sekretär.

Schubladenstock. Moderner gerader Korpus aus gedämpfter Eiche, mit kleinen Schubladen aus altem Sekretär.

Schubladenstock. Moderner gerader Korpus aus gedämpfter Eiche, mit kleinen Schubladen aus altem Sekretär.

Schubladenstock. Moderner gerader Korpus aus gedämpfter Eiche, mit kleinen Schubladen aus altem Sekretär.

Schubladenstock. Moderner gerader Korpus aus gedämpfter Eiche, mit kleinen Schubladen aus altem Sekretär.

Schubladenstock. Moderner gerader Korpus aus gedämpfter Eiche, mit kleinen Schubladen aus altem Sekretär.

Antikschreinerei Hubert Gisler | Muotastrasse 18 | 6440 Brunnen
Tel.: +41 (0)41 820 51 10 | E-Mail senden
Impressum | Datenschutzerklärung | © 2021 Benno Stöcklin